NINA HALPERN

THEATERPÄDAGOGIN

 

Verona 3000
Verein Plan-B
Organisatorische Leitung

VERONA 3000 ist ein schweizerdeutsches Musical-Experiment über das Jungsein in einer schrägen Realität aus Glasfassaden, Fitnessstudios, Online-Games, digitaler Selbstdarstellung, Überwachungskameras und Jugendgewalt, Weltraumforschung, Heimweh und Sehnsucht und natürlich Liebe, Sex und Zärtlichkeit mit Songs und Instrumentalmusik zwischen Klassik, Soul, Hiphop und allem, worauf wir Lust haben.

 

Komplizierte Probleme machen die Welt zu einem Dampfkochtopf. Um dem immer grösser werdenden Missmut der Menschen etwas entgegenzusetzen, lanciert der Medienkonzern „Globe TV“ die Realityshow VERONA 3000. Die Sendung hofft unter den Millionen von jungen Liebespärchen das neue „Romeo und Julia“ zu finden. Eine leidenschaftliche Jugendliebe, die uns alle zu einem neuen Miteinander inspirieren soll. Eine Kandidatin der Sendung und ein lebensmüder Zuschauer verlieben sich. Obwohl die beiden nicht in der Öffentlichkeit stehen wollen, gehen die Bilder ihrer ersten Begegnung aber um die ganze Welt und die Grenzen zwischen „Reality“ und „Show“ lösen sich auf…

 

Die Vision

 

Vor zwei Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, mit Jugendlichen aus der ganzen Zentralschweiz ein schweizerdeutsches Musical über das Jungsein im dritten Jahrtausend zu entwickeln. Nach einem Jahr Training und Stückentwicklung laufen seit September 13 die Proben für die Uraufführung im Mai 2014.

 

Involviert sind über 100 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Kantonen Luzern, Schwyz, Nidwalden, Zug und Zürich: an der Realisierung von VERONA 3000: 26 DarstellerInnen, 38 Instrumentalisten und viele weitere hinter den Kulissen wirken am Projekt mit. Geleitet und koordiniert wird die Stückentwicklung von jungen Künstlern aus den Bereichen Theater, Musik, Tanz und Design.

 

Inszenierung: Daniel Korber

Musikalische Leitung: Josi Sieber

Bewegungscoach: Jasmin Andergassen

Technische Leitung: Markus Güdel

Organisatorische Leitung: Nina Halpern

Produktionsleitung: Melanie Gabriel


Premiere: 9. Mai 2014

Aufführungsort: Mehrzweckhalle Allmend, Luzern