NINA HALPERN

THEATERPÄDAGOGIN

 

DNA
Jugendtheater Ruswil
Regie

Um zur Gang zu gehören, muss Adam Mutproben über sich ergehen lassen und zuletzt oben auf dem Hügel über ein Gitter balancieren. Adam gehorcht, rutscht ab und stürzt in einen metertiefen, dunklen Schacht. Unwahrscheinlich, dass er den Aufprall überlebt hat. Um die eigene Beteiligung am Unfall zu vertuschen, entwerfen die Jugendlichen das Profil eines imaginären Täters und legen falsche DNA-Spuren. Gänzlich unerwartet findet die Polizei wirklich einen Mann, auf den die Beschreibung passt. Unruhe macht sich unter den Jugendlichen breit, und die Nerven liegen vollends blank, als Adam – schwer verletzt, aber lebendig – wieder auftaucht. Er muss ein zweites Mal beseitigt werden. Aber wie? Dass sich plötzlich auch das schlechte Gewissen in der Abgebrühtheit meldet, war definitiv nicht vorgesehen.

 

Textbuch: Dennis Kelly

Inszenierung/Bühnenkonzept: Nina Halpern

Regieassistenz: Janine Bürkli 

Licht: Markus Güdel

Technik: Lukas Schumacher


Premiere: 26. April 2014

Aufführungsort: Kulturraum am Märtplatz Ruswil (LU)