NINA HALPERN

THEATERPÄDAGOGIN

 

Der Räuber und der Prinz
actNow Jugendtheater
Regie

Zwei feindliche Brüder: Karl und Franz Moor. Der eine beliebt, der andere vernachlässigt. Beide fühlen sich von der Gesellschaft und der Natur ungerecht behandelt und rächen sich. Karl wird Anführer einer Räuberbande und Franz reisst die Herrschaft im elterlichen Schloss an sich. Beide sind in ihren Taten extrem, getrieben von unterschiedlichen Motiven verstricken sie sich immer weiter in ihrem Handeln. Am Ende scheitern jedoch beide.

 

Schillers Drama "Die Räuber" (UA: 1782) diente als Grundlage für ein selbstentwickeltes Stück mit eigenen geschriebenen Texten. Die Räuberbande, eine Gegengesellschaft, die ausserhalb der gesetzlichen Ordnung steht, ist heute noch genauso aktuell wie damals. actNow hat sich auf die Spuren dieser Räuber begeben und sich mit der höchst brisanten Diskussion rund um das Thema "Idealismus und Terrorismus" auseinandergesetzt.

 

Inszenierung: Nina Halpern

Dramaturgie: Selina Beghetto

Regieassistenz: Jules Gisler, Maria Berchtold

Kostüme: Jules Gisler, Silvana Arnold

Licht: Markus Güdel

Technik: Lukas Schumacher


Aufführungen

13.-22. Mai 2015

Theater Pavillon Luzern


Gastspiel am Nationalen Jugendtheaterclub Festival Spiilplätz

6. Juni 2015

Theater Pavillon Luzern


Gastspiel am Zentralschweizer Kinder- und Jugendtheatertreffen (JUTZ)

12. Juni 2015

Theater Pavillon Luzern