NINA HALPERN

THEATERPÄDAGOGIN

 

Nimmerland
TheaterFalle Basel / Schauspiel

Handlung

Adam ist ein Kämpfer. Ein heimatloser Abenteurer. Er versprach den Teilnehmenden nichts Geringeres als das Paradies. Adam kennt die verschlüsselten Wegweiser die nach Nimmerland führen und wir halfen ihm dabei den richtigen Weg zu finden. Voller Begeisterung stürzten wir uns mit ihm ins Abenteuer, lösten Aufgabe um Aufgabe und kamen dem Ziel Schritt für Schritt näher. Jedoch: Was anfangs so verlockend geklungen hat, wurde mit zunehmender Spieldauer immer mehr zum Verwirrspiel. Irgendwann standen wir Adam gegenüber und mussten uns entscheiden: Auf welcher Seite wollen wir stehen?

 

Die zweite Episode «Nimmerland» knüpfte thematisch an «Songlines» an, konnte jedoch als eigenständige Produktion besucht und verstanden werden. Entgegen der Intuition, dass das Format einer multimedialen Schnitzeljagd vornehmlich von jungen Menschen besucht wird, konnten wir erfreulicherweise in Sachen Altersklasse ein sehr heterogenes Publikum im «Nimmerland» empfangen. So entstanden generationenübergreifende Besuchergruppen, welche das Spiel gemeinsam bestritten, unterschiedliche Erfahrungen machten und sich darüber austauschten. Nach der Schnitzeljagd wurden die Gruppen von der Abendspielleitung in Empfang genommen und konnten sich über das Erlebte austauschen. Dabei erhielten wir durchwegs positive Rückmeldungen von begeisterten BesucherInnen. 

Konzept:        Philippe Graff, Miro Widmer
Regie: Philippe Graff, Miro Widmer, Sarah Gärtner
Künstlerische Leitung: Ruth Widmer
Schauspiel Adam:      

Michi Fuchs, Matthias Valance

Schauspiel Snake: Philippe Graff
Schauspiel Tinkerbell: Xenia Bertschmann, Nina Halpern, Johanna Rees
Maske: Tamina Widmer
Technik: David Rehorek
Produktionsleitung: Pamina Dittmann

Aufführungen

 

15. September - 19. Oktober 2016

28. März - 12. Mai 2017

Lysbüchel, Basel